In der Direktion des Geschäftsbereiches Regionaler Naturschutz (GB IV) des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Aufgabenbereich IV.2 „Naturschutzprojekte, Flächenmanagement, Fördermaßnahmen"

zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w) für die Kompetenzstelle Paludikultur

befristet bis zum 31. Dezember 2021 zu besetzen. Die Einstellung erfolgt über den NLWKN mit anschließender Personalgestellung an das 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen, Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V., Kompaniestr. 1, 49757 Werlte, dies ist auch der Dienstort.

Der Arbeitsplatz ist nach E13 der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Die Aufgabenbereichsleitung im Allgemeinen:

Um die Chancen zu nutzen und die Risiken, die die Paludikultur aus Sicht des Natur und Umweltschutzes sowie der Agrarstruktur mit sich bringen könnte, zu vermeiden, soll eine "Kompetenzstelle Paludikultur" eingerichtet werden. In der Kompetenzstelle sollen neue Nutzungskonzepte für die nasse Bewirtschaftung von Mooren entwickelt, die Vor- und Nachteile dieser Nutzungsform dargestellt und praktische Projekte umgesetzt werden. Hierzu gehört auch die Analyse und Aufbereitung des derzeitigen Kenntnisstandes zu Paludikulturen und die Erarbeitung eines Konzepts für die Etablierung von Paludikulturen in Niedersachen.

Ihre Aufgaben:

  • Netzwerkaufbau und Netzwerkmanagement,
  • Initiierung und Begleiten von Projekten /Pilotvorhaben zur Erprobungen von Paludikulturen
  • Erarbeitung der erforderlichen rechtlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen,
  • Unterstützung der Verfahrens- und Produktentwicklung zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit
  • Konzepterstellung / Leitfaden,
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen/Gremien
  • Erstellen von Berichten, Dokumentation und Auswertung von Versuchen/Projekten, Vorträge, Veröffentlichungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Organisation von Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie, Landschaftsökologie, Agrarwissenschaften, Technik nachwachsender Rohstoffe, Umweltplanung oder vergleichbare Studiengänge mit Abschluss Diplom(U/TU) oder Master
  • gute Kenntnisse auf dem Gebiet Botanik, Pflanzenbau und Verfahrenstechnik (stoffliche Nutzung), Nachhaltige Landnutzung/Ressourceneffizienz, Moorökologie sowie Fachkenntnisse zu Paludikulturen,
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Teamfähigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • besondere Erfahrungen im Erstellen von Berichten/ Dokumentationen sowie Erarbeitung von Infomaterial für verschiedene Zielgruppen,
  • gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift,
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Führerschein Klasse B ist erforderlich
  • Die Bereitschaft zum Einsatz des Privat-Kfz für dienstliche Zwecke gegen Reisekostenerstattung nach der Niedersächsischen Reisekostenverordnung wird vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf eine engagierte Persönlichkeit, die eigenverantwortliches Arbeiten in einem motivierten Team schätzt.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet; die ordnungsgemäße Aufgabenerfüllung muss jedoch sichergestellt sein.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben mitzuteilen, ob eine Behinderung oder Gleichstellung vorliegt und ggf. eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides beizufügen.

Für ergänzende fachliche Auskünfte steht Ihnen Gisela Wicke (0511/3034-3315) zur Verfügung. Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Bernhard Poppinga (04931/947-141) richten.

Ihre Bewerbung nehmen wir ausschließlich online entgegen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 02.06.2017 über

https://karriere.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=62029

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft,

Küsten- und Naturschutz

Direktion

Am Sportplatz 23

26506 Norden

www.nlwkn.niedersachsen.de