Projektbeschreibung:

Das Projekt "Bio-Ökonomie im Non-Food Sektor" entwickelt neue Materialien, die dazu beitragen sollen, dass Rohstoffressourcen und die Umwelt geschont werden. Durch die Entwicklung von biobasierten Bausteinen für Materialien und Chemikalien sowie weiterer biobasierter Produkte trägt das Projekt zu einer nachhaltigen Wirtschaft und zur CO2-Reduktion bei.

"Bio-Ökonomie im Non-Food Sektor" bündelt im Zeitraum von 2015 bis 2018 deutsche und niederländische Entwicklungsprojekte mit dem Fokus auf innovativen Materialien und Produkten, neuen grünen Routen, biobasierten Produkten für den Wohnungsbau und Wissenstransfer.

Das Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung neuer biobasierter Produkte und Anwendungen in Zusammenarbeit mit Wissenseinrichtungen.

Mit Betrieben und Wissenseinrichtungen aus der Region wird an konkreten Innovationen gearbeitet: 3D-Druck, Mikrospritzguss-Anwendungen, nachhaltige Polymerfasern, Biosubstrate, Biokohle, biobasierter Wohnungsbau und biobasierte Fahrradwege. Außerdem werden grenzübergreifende Netzwerke und Wissensaustausch im Bereich der Bio-Ökonomie weiterentwickelt.

Möchten Sie biobasierte Innovationen in ihrem Unternehmen umsetzen? Haben Sie bereits biobasierte Anwendungen im Visier, die innovativ für Ihr Unternehmen und den Sektor sind? Könnten Sie bei der Umsetzung Ihrer Idee fachspezifische und finanzielle Unterstützung benötigen? Wollen Sie grenzübergreifend zusammenarbeiten? Sind sie ein KMU und aktiv auf dem biobasierten Markt oder wollen Sie dies werden? Bio-Ökonomie im Non-Food Sektor hilft Ihnen bei der Implementierung!

Das Projekt bietet drei Förderansätze.

Machbarkeitsstudien

Mit einem Experten gehen Sie einer innovativen Lösungsrichtung nach und arbeiten diese weiter aus.

Produktentwicklungen

Sie lassen untersuchen, welche Möglichkeiten es für eine neue Wertschöpfungskette gibt oder welche Prozesse und Kooperationen Sie verbessern können.

Wissenstransferprojekte

Eine vorhandene Technologie wird beispielsweise umgesetzt in ihre spezifische Betriebsumgebung.

Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Diagramm zur Projektstruktur "Bio-Ökonomie im Non-Food Sektor"


Projekthomepage:

www.bioeco-edr.eu


Aktuelle Informationen aus dem Projekt:

Fact Sheet "Bioökonomie im on Food Sektor [pdf; 3,2 MB]

Pressemitteilung "Erfolgreicher Start für KMU" der EDR

Projektreportage Bioökonomie der nds. Staatskanzlei [pdf; 0,6 MB]

Infobrief April 2016 [pdf; 0,5 MB]


Projektpartner:


Gefördert durch:

  • Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung
  • Land Niedersachsen
  • Ministerie van Economische Zaken
  • Provinz Drenthe
  • Provinz Flevoland
  • Provinz Fryslan
  • Provinz Gelderland
  • Provinz Groningen
  • Provinz Noord Brabant
  • Provinz Overijssel

Laufzeit:

Juni 2015 bis Juli 2018


Ansprechpartner:

Hansjörg Wieland
Tel. (05951) 98 93 - 13
Bitte Javascript aktivieren!


Weitere Projektinformationen:

www.bioeco-edr.eu

Falter Bioökonomie im non-Food-Sektor [pdf; 1,5 MB]